Individuelle Förderung an der SRB

An der SRB gibt es verschiedene Möglichkeiten der individuellen Förderung unserer Schülerinnen und Schüler.

  1. Individuelle Förderung über innere Differenzierung - Kinder haben individuelle Bedürfnisse und Lernvoraussetzungen.Diesen tragen wir über den Einsatz von unterschiedlichen Formen innerer Differenzierung Rechnung. (siehe Innere Differenzierung im Unterricht der SRB.
  2. Individuelle Förderung über Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik - Schülerinnen und Schüler, die in einer Klassenarbeit Defizite in bestimmten Themengebieten nachgewiesen haben, erhalten auf Empfehlung der Fachlehrkraft in diesem Fach solange verpflichtenden Förderunterricht, bis sich die Leistungen verbessert haben.
  3. Individuelle Förderung über Wahl eines Wahlpflichtfaches nach Neigung - Ab Klasse 7 können Schülerinnen und Schüler der Realschule ein 4. Hauptfach wählen. Die Wahl erfolgt nach Interesse.
  4. Individuelle Förderung bei den Lerntagen - Jedes Jahr im Februar finden an der Realschule Balve die Lerntage statt. In diesen Tagen erhalten die Schülerinnen und Schüler jahrgangsstufenweise unterschiedliche Angebote. Während die Klassen 5 sich zum Beispiel damit beschäftigen, ein Team zu werden und Methoden kennen zu lernen, wird der jahrgang 10 in intensiven Einheiten auf die Zentralen Prüfungen vorbereitet.
  5. Individuelle Förderung durch Schülerinnen und Schüler über die Lern-GmbH 4 und 5 - Ältere Schülerinnen unterstützen als Senior-Partnerinnen und Partner jüngere Schülerinnen und Schüler. Hier wird gemeinsam Hausaufgaben gemacht, gelernt, gespielt etc. Außerdem stärkt es das Selbstwertgefühl beider Kinder. Das jüngere Kind hat einen älteren „Schutzengel“, das ältere Kind baut seine Sozialkompetenzen weiter aus.

 
 innere differnzierung 1
  1. Wandelt man die zu behandelnden Themengebiete so ab, dass unterschiedliche Interessengebiete angesprochen werden, ist es u.U. möglich, ein breiteres Schülerfeld zu erreichen.
  2. Indem die Komplexität der Aufgaben auf die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der SuS zugeschnitten ist, können sowohl starke als auch schwächere Schüler zu einer Lösung kommen.
  3. Stärkere SuS kann man mit einer höheren Anzahl an Aufgaben fordern, während schwächere SuS mit weniger Aufgaben ebenfalls Erfolgserlebnisse verbuchen können und so nicht entmutigt werden.
  4. Eine Abwandlung der Aufgabenstellung z.B. mit einfacheren oder schwierigeren Formulierungen kann dafür sorgen, dass alle SuS ihren Fähigkeiten entsprechend angesprochen werden.
  5. Unterschiedliche Zugänge zu bestimmten unterrichtlichen Aufgaben bedeutet,die gleiche Aufgabe kann über einen auditiven Zugang (Hörspiel, gesprochener Text), einen visuellen Zugang (Bilder, Bildgeschichten, Visualisierungen, Text) oder handlungsorientierten Zugang (Darstellung eines szenischen Spiels, Rollenspiels) bearbeitet werden.
innere differnzierung 2
  1. Manche Schülerinnen und Schüler brauchen mehr Zeit als andere.
  2. Hilfe über Hilfsangebote zum selbständigen Erarbeiten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden oder direkte Hilfen durch den Lehrer.
  3. Nicht alle Methoden wirken bei allen SuS gleich. Es ist sinnvoll, die Methoden den unterschiedlichen Lerntypen anzupassen.
  4. Manche SuS lernen am besten alleine, andere lernen besser im Team oder mit nur einem Partner.
  5. Rückmeldungen zu den Ergebnissen können im Plenum erarbeitet werden, durch Selbstkontrolle, Kontrolle durch den Partner/durch die Gruppe oder direkt durch die Lehrkraft. Für manche Kinder ist die direkte persönliche Rückmeldung sehr wichtig für die Weiterarbeit, andere bevorzugen die Rückmeldung aus der Gruppe/des Partners.
Die Leistungsmessung und Leistungsbewertung ist auf die innere Differenzierung abgestimmt und berücksichtigt die Vorgaben der APO SI.

Zeit für Zuwendung unter denen, die bei uns sind

Zu Beginn des Schuljahres 2007/2008 wurde die „Gesellschaft mit besonderer Hilfe-leistung“ für Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe, kurz Lern-GmbH, ins Leben gerufen.
Die Teams bestehen in der Regel aus vier Mitgliedern: zwei Juniorpartnern aus den Klassen 5/6 und zwei Seniorpartnern aus den Klassen 8 bis 10. Sie treffen sich wöchentlich für ca. eine Stunde im Lernstudio, um miteinander zu lernen (Vorbereiten auf Klassenarbeiten, Üben, Wiederholen, Unterstützen bei anspruchsvollen Aufgaben).
lernpatenschaften2013
Diese freiwillige Zusammenarbeit ersetzt keine Nachhilfe, sondern soll den Übergang in die weiterführende Schulzeit erleichtern (siehe auch Lern-GmbH 4). Die Seniorpartner bieten nicht nur fachliche Unterstützung, sie sind darüber hinaus auch Ansprechpartner für den Schulalltag. Die Teams führen ein Lernbuch, in dem sie ihre Arbeit dokumentieren und reflektieren. Jeder Gruppe ist zusätzlich ein Betreuungs-lehrer zugeordnet, der in regelmäßigen Abständen die Lernbücher liest, kommentiert und bei Problemen zur Verfügung steht.
Für ihre Tätigkeit in der Lern-GmbH erhalten die Senior-Partner-Schülerinnen und Schüler ein Beiblatt zum Zeugnis, das ihnen ehrenamtliches Engagement bescheinigt.

lernpatenschaften2

Zeit für Zuwendung zu denen, die zu uns wollen

Die Lern-GmbH 4 dient dazu, den Übergang von der Grund- zur Realschule zu unterstützen.

 

Grundidee:

Kontakt zur zukünftigen Schule
• Schüler sollen sich willkommen und angenommen fühlen
• Kennenlernen der neuen „größeren“ Schule
• Aufbau von Selbstbewusstsein
• Entwicklung eines Miteinanders, durch Betreuung von Schul- und Alltagssorgen
• Betreuung von Schülern durch Schüler

 

Ort und Material:

Lernstudio = spezielle Bibliothek mit Materialien zum Üben
• Durchgängige Betreuung durch eine angestellte Mitarbeiterin
• Grundschulmaterial, insbesondere Grundschulbücher, vorhanden.

Die Schüler haben im Anschluss die Möglichkeit an einem weiteren Lernteam teilzunehmen, welches sie in ihrer Schulzeit begleitet

Das Lernstudio

 Öffnungszeiten:  
Montag-Donnerstag
7.45-15.30 Uhr
Freitag 7.45-13.00 Uhr

Das Lernstudio wird von Frau Siegert betreut.


 Durch weitere Geldmittel  des Bundes konnten neue Anschaffungen, wie z.B. neue Stühle, Tische,  Regale und sogar neue Software, gekauft werden.   (04.11.2009)

 

Lern
 

Unser Lernstudio besteht aus drei Räumen. Bei Lernstudio 1 und 2 liegt der Schwerpunkt auf dem Übungsmaterial für Themenbereiche der einzelnen Unterrichtsfächer. Zu dem Übungsmaterial gehören selbstverständlich auch die entsprechenden Lösungsblätter.

  lernstudio1

Die Schülerinnen und Schüler können das Material im Studio bearbeiten oder auch als Kopie mit nach Hause nehmen. Eigenverantwortliches Lernen und Selbstkontrolle stehen hier im Mittelpunkt. So ist es auch möglich, dass Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts das Lernstudio aufsuchen und dort nach den von der Schulkonferenz beschlossenen Regeln arbeiten.

lernstudio6

Lernstudio 3 legt den Schwerpunkt auf Nachschlagemöglichkeiten für zahlreiche Fach- und Themenbereiche sowie auf Gemeinschaftserlebnisse beim Spielen von Strategiespielen (z.B. Schach, Mühle, Sudoku, . . .).

Dazu stehen umfangreiche Nachschlagewerke und Spiele ( z.B. Schülerduden, Basiswissen Schule,… und Schachspiele, Sudoku, …) zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot in Lernstudio 1 und 2 noch mit Übungssoftware auf 6 PCs und täglich erscheinenden Tageszeitungen der örtlichen Presse.

Das gesamte Lernstudio ist während der Unterrichtszeit und nachmittags (bis 15.30 Uhr) geöffnet. Es kann grundsätzlich von jeder Schülerin/jedem Schüler der Schule genutzt werden.

Insbesondere ist es aber Treffpunkt und „Heimat“ der Lern-GmbH.

Seit Januar 2009 steht zur Lehrnhilfe auch ein Laptop-Wagen, welcher 17 Laptops und einen Beamer beinhaltet, zur Verfügung.

* Ausführliche Informationen hierzu gerne im persönlichen Gespräch

Lernmaterialien

Schulbücher
Hier ist ein Teil, von den vielen Auswahlmöglichkeiten
Deutsch
Schulbuch, Duden, TrainingZP, Allgemeines (Aufsatz, Zusammenfassungen, Rechtschreibung), Kopiervorlagen...
Mathe Schulbuch, Duden, Training Zp, Allgemeines, Kopiervorlagen, Formelsammlung...
Englisch/Französisch Schulbuch, Duden, Wörterbuch, Arbeitsheft, Grammatikbuch, Kopiervorlagen, Training ZP...
Bio Schulbuch, Lexikon, allgemeine Informationsbücher...
Physik/Chemie Duden, Schulbuch, allgemein,Formelsammlung...
Erdkunde/Geschichte Schulbuch, Lehrbücher, Atlanten (Karten)...
Politik Schulbuch, Lehrbücher...
Kunst Lehrbücher, Duden, allgemein...
  Zeitungen/Zeitschriften
Westfalenpost
Süderländer
Das Parlament
Deutsches Handwerksheft
Dein Spiegel
Kultur Spiegel
APu2
Radio
Sauerlandpark
Read On
Spot on
Spotlight

 


DANKE

Bei der Einrichtung der Räume unseres Lernstudios unterstützten uns die Firmen

Balver Zinn Josef Jost GmbH & Co KG,
Regale Baumeister,
Elektro Busche,
Skiba proComputerTechnik,
Schreiben und Schenken Balve,
Goldbäckerei Grote.


Für die Untersützung bei der Einrichtung und für die Sicherung der Weiterentwicklung des Lernstudios danken wir ganz herzlich besonders unserem Förderverein, der Schulpflegschaft und der Stadt Balve.

In der schuleigenen Bücherei können sich die Schüler in den Pausen aufhalten und auch Bücher ausleihen die von der Schule zur Verfügung gestellt werden. Die Schule stellt verschiedenste Bücher zur Verfügung von Romanen bis zu Wissensbüchern.
Die Schülerbücherrei ist in allen Pausen geöffnet und für jeweils zwei Jahrgänge pro Pause zugänglich.
 
 
sitzecke
 

Öffnungszeiten

 
 
Pause Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1. 5er/6er 9er/10er 5er/6er 9er/10er 7er/8er
2. 7er/8er 5er/6er geschlossen 5er/6er 5er/6er

Back to top