Nachhaltigkeit: Balver Schüler bei Planspiel Börse ausgezeichnet
SV vom 28.02.17 von Julius Kolossa
Mandy Schneider (links) und Sebastian Richter (rechts) überreichten den Preis an das Balver Team „SRB-Power“.
© Herr
Balve - Wie aus fiktivem Geld eine Siegerprämie wird, durften Schüler der Städtischen Realschule Balve erfahren.
Das Team „SRB-Power“, bestehend aus Jonas Korbel und Max Wagner und unterstützt durch ihren Lehrer Gordon Blau, sicherte sich beim Planspiel Börse den vierten Platz der Nachhaltigkeitswertung.
Bereits seit einigen Jahren bietet die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis den weiterführenden Schulen in ihrer Region das Planspiel Börse an. Die Schüler können mit einem fiktiven Kapital von 50.000 Euro Werte an der Börse kaufen und verkaufen.

Lehrreiche „Lerntage“ an der Realschule

SV 22.02.17 von Julius Kolossa
Das Leben im Mittelalter steht für diese Schüler auf dem Stundenplan. Andere Gruppen beschäftigen sich hingegen mit Kunst oder Sport.
© Kolossa
Balve - Jeder Tag an der Balver Realschule ist ein Lehrtag – und doch sind die alljährlich stattfindenden „Lerntage“ immer wieder eine Bereicherung des Stundenplans.
Während die Fünftklässler seit Montag in der Sportschule in Hachen sind und dort bis Mittwoch an teambildenden Maßnahmen teilnehmen, machen sich die Schüler ab der Jahrgangsstufe 8 der Realschule Balve daran, vor Ort Berufsfelder zu erkunden. Jeder der 63 Schüler lernt drei Berufe in Unternehmen, Geschäften und Institutionen aus Balve und Neuenrade kennen.

Große Erleichterung in der Städtischen Realschule und der Stadt Balve

67 Viertklässler sind für das Schuljahr 2017/18 in dem weiterführenden Bildungsinstitut angemeldet worden. „Ich bin erleichtert, froh und glücklich“, teilt der Allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Michael Bathe, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. „Die vorläufige Anmeldezahl gewährt drei Eingangsklassen mit niedrigen Klassenfrequenzen.“

"Momente"-CD: Erste Aufnahmen des Projekts mit Schülern stehen

SV vom 18.02.17 von Julius Kolossa
Marie Sauer ist eine ehemalige Schülerin des Realschullehrers Thomas Frerich. In der St.-Blasius-Kirche sang sie die Strophen zu „Lobet den Herrn“ für ein CD-Projekt ein.
© Kolossa
Balve - Besucher der St.-Blasius-Kirche mussten am Donnerstagnachmittag erstmal vor der Tür warten. Realschüler Leon Severin bat dort für Verständnis: „Wir nehmen eine CD auf.“
In den Kirchenräumen brauchten Musiklehrer Thomas Frerich und seine ehemalige Schülerin Marie Sauer entsprechende Ruhe, um die fünf zu singenden Strophen des Stücks „Lobet den Herrn“ aufnehmen zu können. Das am Donnerstag aufgenommene Lied ist ein Teil der von Thomas Frerich für die Realschule Balve erstellte CD „Momente“.

Realschule wirbt mit Aktionen um Viertklässler

WP vom 23.01.2017 von Alexander Bange
Foto: Alexander Bange
Balve. Die Städtische Realschule Balve informierte beim Tag der offenen Tür viele interessierte Grundschüler und deren Eltern.
Eine zentrale Aufgabe der Städtischen Realschule Balve ist es, die Kinder und Jugendlichen auf das Berufsleben vorzubereiten. Das sagt Konrektor Thomas Münch den interessierten Eltern der Viertklässler am Samstag beim „Tag der offenen Tür“. Er steht im Informatikraum und berichtet, dass insgesamt 80 Computer der Schule im Netzwerk verbunden sind und ab Klasse 7 ohnehin das Wahlpflichtfach Informatik auf dem Unterrichtsplan steht. Dann lernen die Schüler/innen nach und nach, die Standardsoftware zu beherrschen sowie Grundstrukturen beim Programmieren.

Alle mögen Ambra: Realschule Balve ist auf den Hund gekommen

WP vom 18.12.2016 von Alexander Bange
Foto: Alexander Bange - Hündin Ambra in der Städtischen Realschule Balve
Balve. Schulhündin Ambra ist an der Realschule Balve super beliebt. Die Kinder der 6a mögen sie. Das Tier sorgt aber nicht nur für gutes Klassenklima.
Als die Aula des Schulzen­trums als Trauerraum dient, ist es auch ein Vierbeiner, der die weinenden Kinder tröstet. Ambra, die Rhodesian-Ridgeback-Hündin, hat ein feines Gespür dafür, wie verzweifelt die Mädchen und Jungen an diesem Tag sind. Sie lässt sich streicheln, wird geknuddelt, lenkt für einen Moment von einem schrecklichen Ereignis ab. Augenblicke, die die Kinder und die Hündin an ihre Grenzen bringen.
Das ist zum Glück sehr selten der Fall. Ambra ist in der Städtischen Realschule Balve sprichwörtlich bekannt wie ein bunter Hund – und total beliebt. Ein Mal pro Woche – immer donnerstags – besucht sie den Unterricht in der Klasse 6a mit vier Inklusionskindern. Aber auch bei Schulveranstaltungen oder Projekttagen ist Ambra ein gern gesehener Gast.

Back to top