SRB-ABC

Liebe Eltern, um zukünftigen Kindern und Eltern der SRB den Einstieg in unser Schulleben zu erleichtern, haben wir diesen Leitfaden abc der srb1zusammengestellt. Er soll mögliche Fragen beantworten und Hilfe bieten im Schulalltag. Dieser kleine ABC-Leitfaden dient dazu, dass es ihnen leichter gelingt, sich bei uns an der Schule zurechtzufinden.
Mit diesem Papier möchten Hinweise geben, was unsere Schule bietet und welche Grundsätze im täglichen Leben uns wichtig sind und um deren Einhaltung wir bitten.
Suche nach Glossarbegriffen (regulärer Ausdruck erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genaue BezeichnungKlingt wie
Begriff Definition
Homepage
Unsere Homepage erreichen Sie unter www.realschulebalve.de
Hier finden Sie alle aktuellen Ereignisse und Termine.
Informatik
Unsere Schule verfügt über zwei gut ausgestattete Informatikräume. Ansprechpartner für den Bereich der Informatik ist Herr Münch.
Informationen
Informationen rund um die SRB erhalten Sie auf unserer Homepage www.realschulebalve.de.
Klassenfahrten
Schulfahrten (Wandertage/ Klassenfahrten) sind Schulveranstaltungen. Sie werden grundsätzlich im Klassenverband bzw. im Kursverband durchgeführt. Gemäß § 43 Abs. 1 SchulG sind Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme verpflichtet. Nutzen Sie ihr Mitspracherecht im Rahmen der Klassenpflegschaft bei der Festlegung der Ziele vor allem mehrtägiger Fahrten.
Klassenpflegschaft
Die Klassenpflegschaft soll die Zusammenarbeit von Eltern, Schülern und Lehrkräften in der gemeinsamen Verantwortung für die Erziehung der Jugendlichen fördern. Außerdem dient sie dem Informations- und Meinungsaustausch über die Angelegenheiten der Schule, insbesondere über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse.
Neben der möglichst hohen Teilnahme wünschen wir uns eine konstruktive Umgangsweise mit Problemen.
Konflikte
Konflikte über soziale Netzwerke, die in der Freizeit entstehen (Beleidigungen, Bedrohungen etc.), sind Privatangelegenheiten. Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie sich im Einzelfall z.B. an die Polizei wenden.
Bei Konflikten wird zum Wohle aller Beteiligten respektvoll miteinander umgegangen. Neben der Sichtweise Ihres Kindes hören Sie bitte auch die Sichtweise der Klassenleitung an.
Kontakt
Möchten Sie eine Lehrkraft oder die Schulleitung kontaktieren, so machen Sie zunächst einen Gesprächstermin aus und teilen Sie vorher Ihr Anliegen mit, damit Ihr Gesprächspartner sich auf das Gespräch vorbereiten kann. Auch eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist möglich.
Bitte kontaktieren Sie Lehrkräfte nur im Notfall (oder wenn abgesprochen) privat außerhalb der Unterrichtszeiten! Auch Lehrkräfte haben Feierabend.
Kopflausbefall
Kopflausbefall und andere meldepflichtige Infektionen
Leidet Ihr Kind oder auch nur ein Mitglied Ihres Haushaltes unter einer meldepflichtigen Krankheit, müssen Sie dies der Schule mit der Diagnose mitteilen. In manchen Fällen müssen wir die übrigen Kinder ohne Angabe des Namens Ihres Kindes über das Auftreten einer ansteckenden Krankheit informieren oder mit dem Gesundheitsamt andere notwendige Maßnahmen ergreifen, um einer Weiterverbreitung vorzubeugen.
Erst nach einer Behandlung darf Ihr Kind die Schule wieder besuchen.
Keine dieser Krankheiten wird durch Unvorsichtigkeit oder mangelnde Sauberkeit begünstigt.
Schämen Sie sich deshalb bitte nicht, falls Ihr Kind betroffen ist, sondern wenden Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin und teilen Sie uns das Auftreten der Krankheit mit. Nur so lässt sich die Verbreitung der Krankheit eindämmen und auch Ihr Kind steckt sich dann hoffentlich nicht wieder an.
Kosten
Alljährlich ist ein Elternanteil für Schulbücher zu bezahlen. Hinzu kommen Kopierkosten in Höhe von 12,50 €. In diesem Betrag ist der Schulplaner bereits enthalten.
Krankheit
Wenn ihr Kind krank ist und nicht am Unterricht teilnehmen kann, informieren Sie bitte morgens die Schule (02375/2380).
Bitte geben Sie Ihrem Kind eine schriftliche Entschuldigung über den Zeitraum der Krankheit mit, wenn Ihr Kind die Schule wieder besuchen kann. Entschuldigungen werden nur dann akzeptiert, wenn Sie innerhalb einer Woche nach Rückkehr in die Schule abgegeben werden.
Zur Vereinfachung haben wir Ihnen Mitteilungsvordrucke in den Schulplaner Ihrer Kinder eingefügt. Hier können Sie Unterrichtsversäumnisse Ihres Kindes ganz einfach entschuldigen.
Wenn ihr Kind aufgrund einer Erkrankung nicht am Sportunterricht teilnehmen kann, muss es aber trotzdem beim Sportunterricht anwesend sein und schriftliche Aufgaben zum aktuellen Unterrichtsthema erledigen.
Lernstudio
Das Lernstudio ist der Treffpunkt der Lern-GmbHs. Hier können Kinder gemeinsam lernen, Referate vorbereiten, lesen, spielen u.v.m. Frau Siegert betreut das Lernstudio und beaufsichtigt die Kinder, die sich dort aufhalten.
Lerntage
Jedes Jahr im Februar finden an der SRB an drei Tagen die sogenannten Lerntage statt. Bei den Lerntagen handelt es sich um eine Art Projektwoche mit je nach Jahrgangsstufe unterschiedlichen Angeboten.
Die Jahrgangsstufe 5 verbringt die Lerntage im Feriendorf Hachen.
Materialliste
Jeder Jahrgang benötigt bestimmte Materialien. Die Materialliste erhalten Ihre Kinder zu Schuljahresbeginn durch den Klassenlehrer.
Meldepflichtige Krankheiten
Meldepflichtige Krankheiten sind:
Kopflausbefall, Keuchhusten, Masern, Mumps, Scharlach, Windpocken, Hirnhautentzündung durch Hib-Bakterien, Meninggokken-Infektion, Krätze, ansteckende Borkenflechte, Hepatitis A, bakterielle Ruhr, Diphtherie, Cholera, Typhus, Tuberkulose, Durchfall durch EHEC-Bakterien, hämorrhagisches Fieber, Pest, Kinderlähmung
Mitteilungen
Schriftliche Mitteilungen erfolgen bei uns in Briefform. Von Mitteilungen via SMS oder Whatsapp o.ä. halten Sie bitte Abstand.
Sollten Sie eine E-Mail schreiben, so denken Sie bitte daran, dass auch in E-Mails auf die Form geachtet wird. Eine höfliche Anrede sollte auch hier selbstverständlich sein.
Wir bitten um Verständnis, dass Mitteilungen auf Post-Its (Klebezettel) von uns nicht berücksichtigt werden können.

Back to top