Übersicht Geschichte

Übersicht Stoffverteilungsplan Geschichte

 

Klasse 6

I. Einführung in die Geschichte
II. Leben der frühen Menschen
III. Ägypten
IV. Griechen
V. Rom
VI. Leben im Mittelalter

Klasse 7

I. Religionen und Kulturen begegnen sich (teilw. Auslagerung in den RU)
II. Eine neue Sicht
III. Glaubensspaltung (Auslagerung in den RU)

Klasse 8

I. Absolutismus und französische Revolution
II. Entstehung der USA
III. Revolution in Deutschland und Einigung 1871
IV. Industrielle Revolution

Klasse 9

I. Imperialismus
II. 1. Weltkrieg
III. Weimarer Republik

Klasse 10

I. Nationalsozialismus
II. 2. Weltkrieg
III. Ost-West-Konflikt
IV. Von der Teilung zur Einheit

Die Übersichtsraster der einzelnen Stoffgebiete der Jahrgangsstufen können hier gedownloadet werden:

Drucken

Lehrplan Geschichte

Der Lehrplan Geschichte

Die schulinternen Lehrpläne orientieren sich am Kernlehrplan für das Fach Geschichte in NRW. Dabei ist das Schulbuch „Zeitreise" aus dem Klett-Verlag die Grundlage des Unterrichts. Es wird ergänzt durch weitere Begleitmaterialien wie Begleitbänden zur Unterrichtsvorbereitung und Kopiervorlagenbänden sowie Audio- und Daten-CDs mit weiteren Materialien.

Der Stoffverteilungsplan für die einzelnen Jahrgangsstufen geht in der Regel von 40 Unterrichtswochen mit 1-2 Wochenstunden Geschichte aus. Daraus lassen sich realistisch ca. 35 oder 70 Unterrichtsstunden ableiten. In den Klassen 9 und 10 erfolgen bedingt durch andere schulische Aktivitäten und Bedingungen (Betriebspraktikum, Abschlussfahrten, vorzeitiger Abschluss der Klasse 10) jedoch geringfügige Verkürzungen.

Die Methodik und Didaktik des Unterrichtsfaches konzentriert sich vom betont anschaulichen in den Eingangsklassen zum stärker abstrakten Vorgehen in den Klassen 9 und 10, vom Induktiven zum Deduktiven.

Anlehnend an den Lehrplan wird der Unterricht kompetenzorientiert geplant. Durch differenzierte Aufgaben, Erarbeitungsphasen sowie Sozialformen sowohl während des Unterrichts als auch in Bezug auf die Hausaufgaben wird dem Gebot individueller Förderung Rechnung getragen. Die mündliche Mitarbeit wird in verschiedenen Niveaustufen bewertet.

Eingebunden in den Unterricht werden je nach Möglichkeit u.a.

- stadthistorische Bezüge
- Unterrichtsgänge mit Besichtigungen
- Museums-/Ausstellungsbesuche
- Zeitzeugen
- aktuelle Gegebenheiten.

Des Weiteren erfolgen fächerübergreifende Projekte, z. B. mit dem Fach Deutsch (Themenbereiche aus dem Mittelalter) und Religion.

Die Fachschaft Geschichte reflektiert ihre Arbeit in regelmäßigen Abständen. Dabei wird folgender Zeitrahmen beachtet:

Was?  Wer?  Wann?
Reflektion von durchgeführten Unterrichtsvorhaben Geschichtslehrer 1x pro Halbjahr
Ausarbeitung und Präsentation eines niveaudifferenzierten Unterrichtsvorhabens Geschichtslehrer 1x pro Schuljahr


 
 

Drucken

Leistungsbewertung

Grundsätze zur Leistungsbewertung (Fachkonferenzbeschluss vom 22.2.2011, aktualisiert am 12.12.2017)

Am Anfang jedes Halbjahres werden die Schüler und Schülerinnen über die Leistungsanforderungen informiert. Die Zeugnisnoten können besprochen werden. Lern- und Leistungssituationen sind im Geschichtsunterricht nicht sauber zu trennen. Bei der Findung der Gesamtnote werden die mündliche Leistung mit 50% (vgl. Raster) und die sonstigen Leistungen mit 50% berücksichtigt.
Zu den sonstigen Leistungen zählen u.a.:
Sie Schülerinnen und Schüler erscheinen pünktlich und mit vollständigen Materialien zum Unterricht.
Bis zu 20-minütige Tests (pro Halbjahr i.d.R. so viele wie Unterrichtswochenstunden).
Bei der Benotung liegt folgendes Schema zugrunde:

 

Prozentualer Anteil an der Gesamtpunktzahl Note
bis 25% Ungenügend
25% - 49% Mangelhaft
50% - 64% Ausreichend
65% - 80% Befriedigend
81% - 90% Gut
Über 90% Sehr gut

 

Fachbegriffe müssen korrekt geschrieben werden, ansonsten werden je nach Fehler die Hälfte oder keine Punkte für die Antworten vergeben. Sonstige Rechtschreibfehler werden angestrichen, fließen aber nicht in die Bewertung ein.

Heftführung:

Qualität der Aufgabenbearbeitung
Vollständigkeit: Inhaltsverzeichnis, Seitennummern, Arbeitsblätter, alle Einträge, Datum
Sauberkeit und Ordnung: Ordentliche Schrift, Heft beschriftet und nicht beschmiert, Rand beachtet, Überschriften unterstrichen, Füller und Lineal benutzt, keine sachfremden Eintragungen, keine eingerissenen Seiten und „Eselsohren"
Formales: Pünktliche Abgabe, korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung

Kurzvorträge und Referate:

Inhalt: Begründete Themenwahl, Hintergrundinformationen, Sachlich richtig, Fach- und Fremdwörter erläutert, Quellennachweis
Form und Vortrag; Adressatenorientierung, Interessant aufbereitet, angemessene freie Sprechweise (Tempo, Lautstärke), Blickkontakt mit den Zuhörerinnen und Zuhörern, Medieneinsatz (Tafelbild, EWB, Folie, ...), abgerundeter Schluss, Handout, Zeitrahmen berücksichtigt

Plakate:

Sauberkeit, Übersichtlichkeit, angemessener Text- und Bildanteil, ansprechende Aufmachung, inhaltlich und sprachlich richtig.


Bewertung Raster mündliche Mitarbeit:

21-24 Punkte Note 1 Niveau 3 wird weitgehend erreicht
16-20 Punkte Note 2 Niveau 2 wird erreicht und stellenweise übertroffen
12-15 Punkte Note 3 Niveau 2 wird weitgehend erreicht
8-11 Punkte Note 4 Niveau 1 wird erreicht und stellenweise übertroffen
4-7 Punkte Note 5 Niveau 1 wird weitgehend erreicht
0-3 Punkte Note 6 Niveau 1 wird nicht erreicht
 

Rückmeldung über deine mündliche Mitarbeit in Geschichte

 Kriterien

 Ohne Niveau je 0 Punkte

Niveau 1

 Niveau 2

Niveau 3

Beständigkeit/Häufigkeit

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du passt auf. Du beteiligst dich am Unterrichtsgeschehen. Du meldest dich sehr oft/immer.

Gestaltendes Sprechen, Tempo, Blickkontakt, Lautstärke

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du bist bereit im Unterricht zu sprechen. Du sprichst verständlich, mit angemessener Lautstärke und passender Betonung. Dir gelingst das gestaltende Sprechen. Du hältst Blickkontakt.

Länge der Beiträge

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Die Länge deiner Beiträge ist manchmal angemessen. Die Länge deiner Beiträge ist oft angemessen. Die Länge deiner Beiträge ist immer angemessen.

Stellen von Fragen

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du stellst Verständnisfragen. Du stellst Ergänzungsfragen. Du stellst Fragen zu weiterführenden Aspekten.

Zuhören/ sach- und situationsbezogen auf andere reagieren

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du bist bereit zuzuhören und dich zu äußern. Es gelingt dir manchmal, dich auf andere Beiträge zu beziehen. Du arbeitest überwiegend konzentriert mit. Du beziehst dich zum Teil auf andere Beiträge. Du arbeitest immer konzentriert mit. Du verfolgst andere Beiträge genau und beziehst dich darauf.

Einbringen fach- licher Kenntnisse/ fachliche Richtig- keit/ passgenaue Beiträge

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du hast grundlegende Kenntnisse. Dein Wissen hat Lücken. Deine Beiträge beziehen sich auf den Unterrichtsgegenstand. Du nutzt fachliche Kenntnisse. Deine Beiträge beziehen sich auf den Unterrichtsgegenstand und gehen darüber hinaus. Du kannst Sachverhalte kritisch hinterfragen und nutzt Fachbegriffe.

Förderung des Unterrichtsprozesses

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du gibst Gelerntes wieder. Du wendest Gelerntes in Zusammenhängen an. Du kannst ein Problem darstellen (Sachanalyse) und beurteilen (Sachurteil). Du entwickelst Strategien für die Lösung von Problemen. Du kannst deine eigene Meinung begründet vertreten (Wertung).

Beachten von Gesprächsregeln

Du erreichst den Mindeststandard nicht. Du kennst die Gesprächsregeln, musst aber gelegentlich an die Einhaltung erinnert werden. Du hältst die Gesprächsregeln überwiegend eigenverantwortlich ein. Du hältst die Gesprächsregeln immer ein und achtest in der Gruppe auf die Einhaltung der Regeln.
  Summe: 0 Punkte Summe: max. 8 Punkte Summe: max. 16 Punkte Summe: max. 24 Punkte

Drucken

Allgemeine Hinweise

Das Fach Geschichte wird an unserer Schule in den Jahrgangsstufen 6 und 8 zweistündig und in den Stufen 7, 9 und 10 einstündig unterrichtet. Die schulinternen Lehrpläne werden zurzeit an den neuen Kernlehrplan von 2020 angepasst. Die Schüler und Schülerinnen nehmen an Geschichtswettbewerben und Unterrichtsfahrten, z.B. nach Xanten, teil. Des Weiteren wird in der Klasse 7 das Unterrichtsprojekt „Stadt und Markt im Mittelalter“ durchgeführt. In Klasse 8 steht ein Besuch im Balver Stadtarchiv an. Wir arbeiten mit dem analogen/digitalen Buch „Zeitreise“ und die Geschichte wird von der Klasse 6 bis zur 10 weitgehend chronologisch bearbeitet. Derzeit wird das Fach von Herrn Dördelmann, Herrn Chrzanowski (Fachschaftsvorsitzender), Frau Lanfermann, Frau Maida, Herrn Ostmann, Herrn Walther und Herrn Weber unterrichtet.

Interessante Links:

http://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/lehrplaene/upload/klp_SI/RS/GE/RS_Geschichte_Endfassung.pdf
Kernlehrplan der Realschule in NRW für Geschichte
Internetportal für Westfälische Geschichte
 
http://www.bpb.de/
Bundeszentrale für politische Bildung
http://www.historicum.net/home/
Geschichtswissenschaften im Internet



Drucken

Sie brauchen Hilfe? Rufen Sie uns an!

02375/2380